Home  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  
Aktuelles

Jackson Browne

Jackson Browne

Es passiert bestimmt jedem einmal, dass er ein Album eines Künstlers im Regal hat, das ewig lange nicht mehr durch die Speaker kam. Mir geht es häufig so, eine gewisse Stimmung, eine passende Musik, eine gewisse Musik, eine passende Stimmung. Heute fiel mir das letzte (zu dem Zeitpunkt das neueste, 2006) Album von Jackson Browne in die Finger, "The naked ride home". Ein unglaubliches Werk für alle, die gern Musik hören, für Musiker (fantastische Produktion) wie für den einfachen Genießer (wunderschöne Kompositionen), unabhängig von den hochgradig tiefsinnigen und intelligenten Texten. Kaum ein Interpret ist aber gerade in seinen Texten für Nicht-Amerikaber so schwer zu verstehen, so kritisch und so sehr zwischen den Zeilen wie Browne. Politisch engagiert, sozialkritisch, für die Umwelt, aber natürlich auch immer wieder tolle Liebeslieder, ganz besonders ans Leben. Man muss aber seine Texte nicht verstehen, um seine Musik zu lieben. Ich denke, jeder, der ihn musikalisch "gefressen" hat, wird ihn lieben, und sich dann wie von selbst und interessehalber um das bemühen, was J.B. zu sagen hat.

Das gesamte Album ist eine wahre und einzige Ohrenweide. Eine hochkarätige Besetzung, die J.B. unterstützt, und ich wage zu sagen, es ist das beste Album, das ich je von ihm gehört habe. Nicht zu vergleichen mit seinen Klassikern, Ohrwürmern wie "Running on empty", eben anders. Natürlich mag das jetzt wieder unter den Mantel des Geschmacks fallen, richtig, und jeder ist da wohl verschieden. Über Qualität lässt sich allerdings weniger streiten. Ich kann diese Scheibe nur jedem ans Herz legen. Er wird ganz bestimmt nicht enttäuscht sein, im Gegenteil, nach mehrmaligem Hören wird er fragen, wann kommt das nächste Stück musikalische Erzählung dieses groß- und einzigartigen Künstlers auf den Markt, oder, her mit seinen "alten" Scheiben. Diejenigen kann ich dann auch trösten. Sein brandneues Studio-Werk "Time the Conqueror" ist in diesem Jahr (2008) erschienen. Ich hör gerade rein, kann also noch nicht viel drüber sagen, aber ich weiß jetzt schon, auch dieses Album ist wieder eine Offenbarung. Es gibt sicher noch viel mehr über diesen Mann zu sagen, aber das überlass ich jetzt denjenigen, die sich die Mühe machen, bei ihm mal reinzuhören und sich ihr eigenes Urteil bilden wollen.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

mehr Aktuelles