Home  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  
Aktuelles

"M&M" - So lang noch was geht

Meier/Miller/So lang noch was geht

Sie kennen sich ein ganzes Leben, die beiden Bremerhavener Rock n Roller George Meier und George B. Miller. Privat kreuzten sich ihre Wege in den 60ern fast täglich, aber gemeinsam in ein und derselben Band zu spielen wollte einfach nicht passieren. Das Jahr 1974 brachte dann zusammen, was zusammen gehört. Man hatte sich ausreichend unter die Lupe genommen, aus Kollegen wurden Freunde, und wäre es genetisch möglich, heute wären sie Brüder.

Jeden Montagmorgen sitzen beide im selben Zug nach Hamburg. Der Eine mit seiner Akustik Gitarre, der Andere mit einem Arbeitstext bewaffnet, schreiben im Abteil neue Lieder für die „Rattles“, aus denen sich ein Jahr später „Wolfsmond“ formiert. Aber der Zug fährt durch diverse Stationen. George zieht mit George und seiner Familie nach Hagen. Sie teilen sich ein Haus, teilen sich die Miete, teilen alles. Mitte der 80er Jahre sind es drei Buchstaben, die bei der Phonogram in Hamburg für Aufsehen sorgen, -MMK- (Meier/Miller/Kaiser) aus Bremerhaven. Der Mann im Hintergrund, Nibbl Niemeyer, Komponist, Arrangeur, Multi-Instrumentalist, taucht nur als Autor bei der GEMA auf, unterschreibt den Plattendeal nicht, gehört dennoch zur festen Besetzung. Aber da ist noch jemand, der sich ständig rührend um die beiden Georges kümmert, immer wieder seine Hand reicht, wenn es in der harten Branche stagniert: Helmut Frank aus Bremen. Diverse Platten/CD-Projekte, Marketing Ideen, gesponserte, oder auch in Eigenregie veranstaltete Events, helfen den Profis immer wieder über schwere Zeiten hinweg, halten sie im Geschäft.

1990 trennen sich M & M vom „K“, nehmen zusammen mit Niemeyer einen dritten englischsprachigen Anlauf als „Good, Bad n Ugly“, der aber, wie die vorigen auch, keinen Platz in irgendeiner Hitliste findet. Nur „Für mich ist es Rock n Roll“, schon zu einem Lebensmotto für Meier und Miller geworden, läuft noch täglich im Radio. Es ist an der Zeit, den Beruf „Musiker“ an den Nagel zu hängen, die Berufung allerdings nicht. Einmal Mucker, immer Mucker.

Der Macher - H. Frank

George Meier und George B. Miller rocken den Roll nun seit mehr als 15 Jahren bei den Hagen Allstars weil das Jucken in den Finger nicht einen Deut nachgelassen hat. Da sich in den Plattenfirmen statt der Talent-Scouts wie in den 80er Jahren vorwiegend junge Marketing-Strategen tummeln, stellte sich die Frage nach Veröffentlichungen erst einmal nicht mehr. Es ist dann wieder der Bremer Geschäftsmann Frank, der fest daran glaubt, dass die Musik von MMK an den Radiosendern vorbei gegangen ist. Ein einfaches Remake, eine reine Re-Produktion kommt für ihn dennoch nicht in Frage. Viel mehr beschäftigt er sich damit, was anders zu machen sei, marktgerechter, spannender.

Nun ist das Ergebnis eines gemeinschaftlichen Brainstormings zwischen „M&M“ und ihrem Freund und Musikfreak Helmut Frank auf CD gepresst. Jens Lühmann, brillantes Multitalent an Tasten und Saiten, wwar engagiert, Titel von Wolfsmond, MMK und aktuelle Kompositionen neu zu arrangieren, mit der Vorgabe, alles „unplugged“ zu halten. Eingespielt wurde das „M&M“- Projekt im September von George und George und diversen herausragenden Musikern der Landeshauptstadt in einem Bremer Studio namens „palais aux étoiles“ (Palast bei den Sternen). „M&M“ haben sich vortreffliche Gäste eingeladen, die mit ihren markanten Stimmen mit von der Partie sein sollen: Heike Roes (Hagen Allstars), Dean Collins, Jens Lühmann, und andere. Zusätzlich wurde für diverse Titel die Hagen Allstars „Harmony Group“ aktiviert und von Jürgen Roes in Szene gesetzt. Geplant ist eine kleine Auflage von 2.000 Tonträgern, von der dann allerdings eine Maxi CD mit drei Titeln für die Radiosender und den Handel ausgekoppelt werden soll. Das wiederum macht deutlich, dass man nicht fürs heimische Regal produziert.

 

Laufpass - Ausgabe IV 2008

CD Release Event Meeting bei Werder

v.l.n.r.:GBM, Klaus Baumgarten, Jörg Sonntag, Helmut Frank, GM, Didje

Und irgendwann passt alles. Die CD "M&M-unplugged" frisch aus dem Presswerk, Grund zum Feiern nach aufopferungsvollen Tagen harter Arbeit. Helmut Frank, Ideengeber und langjähriger Freund der beiden "M&M" hatte in die V.I.P.Lounge zum Spiel Werder-Wolfsburg geladen. Klaus Baumgarten, eine Hälfte des weltweit erfolgreichen Phänomens "Klaus & Klaus", Jörg Sonntag (Regisseur), alter Bekannter von "Rotesand" und "MMK" aus Buten&Binnen-Tagen und "Beat Club & Friends"-Produzent, Dieter (Didje) Spelshaus (Grafik Designer) und die beiden "eMMs" genießen das Spiel, reden über Möglichkeiten mit der CD, tippen ausgelassen auf Sieg bis hin zum 5:1. Es geht dann allerdings mit dem 0:1 los, aber der Ausgleich kam, und zum Schluss ist alles wieder gut. Werder gewinnt 2:1, George B. hat den Pott gewonnen, geht gut gelaunt in die Winterpause, und in der Lounge freut man sich ebenfalls auf das Jahr 2009 - CD Release - Auskopplung der Maxi CD und alle Daumen stehn auf positiv. Schaun mer mal was geht, so lang noch was geht.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

mehr Aktuelles