Home  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  
Aktuelles

Nematoden - sie sind wieder da als - "Elite der Idioten" 2008

Medien wandeln jeden denkenden Menschen in einen dummen und panischen Haufen organisierten Urschleims.
Wie kommt das?
Die Presse schreibt oder zeigt irgendetwas, und alle bekommen Panik.
Weshalb?
Da gab es seiner Zeit Zeitungsberichte über Menschen fressende Bakterien, die einen Hypochonder und sein Ärzteteam schlicht in den Wahnsinn treiben konnten. Dabei handelte sich aber nur um Streptokokken, die seit Bestehen des Menschen diesen besiedeln.
Oder beispielsweise die europaweite Gruselstory über jene kleinen possierlichen Tierchen, die seit Anbeginn der Geschichte in Fischen zu finden waren und dementsprechend auch mitgegessen wurden. Immerhin, man konnte aufregende und spannende Geschichten damit schreiben.
Sind Streptokokken und Nematoden eventuell organisiert?

Erinnert sich noch jemand an die Nematoden?
Carsten Heusmann und Ole Canenbley an den Keyboards auf Holzständern haben zusammen mit Jörg "Charly" Schaale an der Sechssaitigen einen Proberaum im Fischereihafen in einem Abrissgebäude zur Zeit des Nematoden Skandals.
Was liegt näher, als sich so zu nennen, zumal das Konzept, mit ungeniert unverschämten Texten zu arbeiten, die zusätzlich mit bissigem Humor gespickt sind, absolut fischig daher kommt.
Es ist das Jahr 1987.
Wechseln zunächst die Besetzungen noch, so ergibt sich zum Ende des Jahrzehnts ein fester Stamm, der dann 1992 auch die Debüt CD einspielt.
"Zuckerbrot" sorgt nicht nur in der Seestadt dafür, dass manche Augen Ohren machen weil sich da plötzlich etwas auf dem Teller dreht, das sich erfrischend abhebt vom Top 40 und Oldie-Karussell der Coverbands.
Die ganz großen Wellen machen die Fadenwürmer bundesweit allerdings nicht, und irgendwann zieht es den einen Mitmusiker nach Berlin, den anderen nach Hamburg.
Zurück bleibt die harte Gräte, die sich Ende der 90er in die Arbeit zur zweiten CD stürzt, die aber nie veröffentlicht wird.

Carsten Heusmann/Stefan Kolk

Zu einer kompletten Auflösung kommt es dennoch nicht, auch wenn es keine Konzerte mehr gibt.
In den Köpfen der Gründungsmitglieder und ihres Sängers Stefan Kolk geistert der Gedanke an eine Weiterführung in irgendeiner Form unaufhörlich weiter. Immer wieder entsteht neues Material.
Nach fast 20 Jahren geben sie endlich den permanenten Rufen der Fans nach und spielen ein gefeiertes Test-Comeback zur Weihnachtszeit im voll besetzten Café de Fiets.
Die richtige Antwort auf die Frage, ob sie eine Reunion starten sollen.
Vielleicht hängt es aber auch mit der Ernennung einer CDU Frau zur Kanzlerin oder einem deutschen Papst zusammen, wer weiß das schon.
Da Texte wie "Uwe Barschel lebt" oder "Hannelore Kohl" nicht mehr so recht in die heutige Zeit passen, geht die Formation neue Wege, auch wenn sie ihrem Stil treu geblieben ist.
Beibehalten haben sie ihre unvergleichlichen, bisweilen boshaften deutsche Texte über die unsäglichen Abgründe des Lebens, den lustvollen Umgang mit dem anderen Geschlecht, den täglich Wahnsinn und die immer währende Liebe, um es mit den Worten der Macher zu sagen.
Carsten Heusmann und Stefan Kolk haben hart und intensiv gearbeitet, sorgen mit ihren pfiffigen und detailliert durchdachten Arrangements für das Weiterbestehen der einzigartigen Formation Bremerhavens.
Zusammen mit Burghardt, Hübler und Satzer kommt ein klangvoller, kräftiger Sound von der CD, der auch auf der Bühne bestehen soll. Die Nematoden haben, wie auch schon bei ihrem ersten Werk, kein Label für die Veröffentlichung in Anspruch genommen. Es bleibt alles in ihrer Hand und es bleibt nach wie vor ein Spaß Projekt, das sie allerdings schon sehr ernst nehmen.
Wer diese hochkarätige Besetzung einmal erlebt hat oder kennt, der weiß, dass ihre Melodien mit zärtlichem Ungestüm durch die Gehörwindungen direkt in ´s Unterbewusstsein stürmen, sich unmittelbar neben dem Kleinhirn verankern und dort sofort in rhythmische Zuckungen und gedankenverlorene Mitgesänge umgesetzt werden.
Und wer nun von sich selbst wissen will ob er noch lebt, der sollte sich in jedem Fall ihr neues Album "Elite der Idioten" zulegen, um für ihre Konzerte fit zu sein.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

mehr Aktuelles