Home  |  Gästebuch  |  Links  |  Kontakt  |  Impressum  
Aktuelles

Fulvio Ziglioli - "Meine einzige Liebe ist mein Bremerhaven"

Fully Guitarman

"Meine einzige Liebe ist mein Bremerhaven" wurde 1987 zum Radio-Hit und zum Dauerbrenner beim NDR, komponiert, getextet und interpretiert von jemandem, der sich in dieser Stadt sehr wohl gefühlt haben muss, Fulvio Ziglioli, der am 01.06.2006 verstarb.

1960 aus Cremona (Italien) mit seiner Band "Cattaneo" in die Seestadt gekommen weil seine Freunde ihn endlich überreden können, startet der Gitarrist und Sänger mit großem Erfolg Tourneen von hier aus durch die gesamte Republik, u.a. mit Gastspielen im ehemaligen "Deutschen Garten" in der Hafenstraße.

Wie viele Musiker, denen der sofortige ganz große Erfolg verwehrt bleibt, schaut sich auch Fulvio nach einem festen Einkommen um, beginnt bei den hiesigen Stadtwerken, wird zum Gitarristen und Sänger der "Stadtwerke-Band" neben Talenten wie dem ausgezeichneten Tastenmann Günter Delle, bevor er Jahre später bei der "Media Combo" einsteigt.

Rockin' the Stadtwerke

Aber seine Fans verlangen nach Vinyl, und so schreibt und produziert der Allroundmusiker unter dem Künstlernamen "Antonio Alba" ( Estate Senza Te) erst in Ronny´s Studio in Bremen Nord, bevor er sich im Juni 1986 seinen großen Wunsch erfüllt und ein eigenes Studio unter dem CREA-Label am Alten Hafen eröffnet.

Von hier aus unterstützt er junge Bremerhavener Musiker, gibt Nachwuchsbands eine finanzierbare Chance auf eigene Veröffentlichungen und produziert Ende der 80er Jahre mit Freunden und Siegern der damaligen Sängerwettstreite von "Seebeck am Markt" das Album "Rundschnitt, Petticoats und Rock 'n Roll", der Grundlage für die jährlichen Wettbewerbe im Columbusbahnhof.

Erst eine schwere Krankheit veranlasst Fulvio, sein Studio aufzugeben, es ruhiger angehen zu lassen. Aber für einen Musiker aus Leidenschaft ist das wohl leichter gesagt als getan. Auf der Bühne hatte seine Karriere begonnen, auf die Bühne will er zurück, und so formiert er sein letztes, immer noch aktuelles Projekt "Espresso Coretto" mit den Freunden Anja Becken (Gesang) und Luciano Rigattieri (Tasten), mit denen er bis kurz vor seinem Tod noch einmal seinen musikalischen Bedürfnissen nachkommen kann.

Aber dieses Musikerherz, das aus Italien in den hohen Norden zog, um Freude zu verbreiten, Spaß zu vermitteln, konnte genau so gut Nähe geben und zu einem unentbehrlichen Freund werden, wie es liebevoll sein Instrument streichelte. Das bestätigt nicht nur seine große Liebe Karin, das sagen alle, die Fulvio kannten und für immer in sich aufgenommen haben.

Geblieben ist die Erinnerung an einen talentierten, immer gern zu einem Scherz aufgelegten Bremerhavener Künstler, der ein nicht zu schließendes Loch hinterlässt.


Keine Artikel in dieser Ansicht.

mehr Aktuelles